Thüringer Schlössertage - Pfingsten 2017

Eindrucksvolle Schlösser, blühende Gärten, historische Theater und erlesene Sammlungen – Thüringen bewahrt ein unvergleichliches Kulturerbe, das jährlich zahlreiche Besucher begeistert. In keinem anderen Landstrich Deutschlands liegen die ehemaligen Fürstenresidenzen mit ihren herausragenden Sehenswürdigkeiten so eng beieinander. Grund genug, dieses Erbe gemeinsam zu präsentieren! Zu Pfingsten laden die Schlösser ein, ihre Schätze während der „Thüringer Schlössertage“ unter einem jährlich wechselnden Motto kennenzulernen. Spannende Führungen, Aktionen und Veranstaltungen für die ganze Familie lassen Besucher aus Nah und Fern Thüringer Residenzkultur immer wieder neu entdecken und vermitteln dabei manch ungeahnte Einsicht.

Ein herausragendes Ereignis, die Veröffentlichung der Thesen Martin Luthers, jährt sich 2017 zum 500. Mal. Dieses Thema lassen sich auch die Thüringer Schlössertage am Pfingstwochenende unter dem Motto „Aufgeklärt! Alter Wert und Neuer Glaube“ nicht entgehen. Bis in die Gegenwart reichen die Spuren der Umbrüche und Neuerungen, die am Übergang vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit ihren Ursprung haben. Die Reformation revolutionierte nicht nur das geistliche Leben, sondern bewirkte auch eine umfangreiche gesellschaftspolitische und kulturelle Entwicklung. Dieser Aufbruch in eine neue Epoche unter dem Leitgedanken „bewusst machen, aufklären und aufbegehren“, steht thematisch im Mittelpunkt des abwechslungsreichen Programms aus spannenden Führungen, Konzerten, lehrreichen Vorträgen und unterhaltsamen Veranstaltungen. Geheimnisvolles und Interessantes wartet in den Schlössern und Gärten der „Schatzkammer Thüringen“ darauf, neu entdeckt zu werden.

Programm 2017