Schloss Wilhelmsburg Schmalkalden

In Schmalkalden, der wohl schönsten Fachwerkstadt Südthüringens, wurde im 16. Jahrhundert Geschichte geschrieben. Im damals zu den bedeutendsten Städten des Reiches gehörenden Schmalkalden gründete sich 1530/31 der gleichnamige Bund, als der politische Arm und „ militärische Schutzpanzer der Reformation“ (Heinrich Richard Schmidt). „Die Gründung des Schmalkaldischen Bundes ist der eigentliche Beginn der Glaubensspaltung in Europa.“ (Kai Lehmann). Der Schmalkaldische Bund reichte von Riga bis Straßburg, von Bremen, Hamburg und Lübeck bis Augsburg, Ulm und Konstanz. In ihm vereinigten sich neben zahlreichen Reichs- und Hansestätten so bedeutende Fürstentümer wie das Kurfürstentum Sachsen, die Landgrafschaft Hessen, das Herzogtum Württemberg, das Herzogtum Braunschweig-Lüneburg oder die Herzogtümer Pommern.

Die ab dem 29. April 2017 präsentierte neue Dauerausstellung im Museum Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden entführt mittels eines großen, begehbaren Stadtmodells in die Zeit der „festen Burg des Protestantismus“ (Thomas A. Brady). Ein virtueller Audioguide führt durch die Ausstellung. Zudem wird der Bund museal wieder vereint: In der Ausstellung sind Leihgaben aus nahezu allen ehemaligen 50 Mitgliedsständen zu bestaunen.

Innenhof Schloss
Schlosskirche

Programm

Freitag

  • 18 Uhr - Das Instrument Luther - Der Reformator wird zum Heiligen – Eröffnung der  Sonderausstellung

Samstag         

  • 17 Uhr - Emporenbilder in der Schlosskirche – Ausstellungseröffnung „Schmalkalder Antithesen“
    Dreißig Bilder zierten die Emporen der Schlosskirche bis zum Bildersturm im 17. Jahrhundert. Ihr Verbleib ist ungeklärt. Der Künstler Harald R. Gratz hat zu den noch erhaltenen Bildunterschriften ein eigenes, zeitgenössisches Bildprogramm entworfen. Diese temporäre Ausstellung schlägt im Jubiläumsjahr Brücken zwischen den Zeiten und schafft interessante Zugänge zu wichtigen Glaubens- und Gesellschaftsthemen.
    Gemeinschaftsprojekt mit der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten und der Stadt Schmalkalden
    Schlosskirche
  • 19.30 Uhr - Martin Luther - Untertan und Freigeist - ein lutherisches Reformationsprogramm zum Lutherjahr 2017
    16. Jahrhundert: Wer sich der Kirche widersetzte, war des Teufels - Bücherverbrennungen, Todesurteile gegen Kirchenkritiker. Doch die Gedanken sind frei. Die Gläubigen wurden unruhig. Dem Augustinermönch Martin Luther platzte der Kragen. Korruption und Sittenlosigkeit der Religionsverwalter provozierten ihn 1517 zu 95 Thesen. Er berief sich auf den Kern des Glaubens, die Bibel. Stefan Österle zeigt, wie der Mönch und Unternehmersohn ungewollt zum Kirchenspalter wurde und zur allgemeinen Verständlichkeit das Hochdeutsch erfand. Was Martin Luther durchsetzte, blieb bis heute lebendig: selbstbestimmter Glaube.Ein Programm von Hans Rasch und Stefan Österle mit „Dein Theater Stuttgart“
    Riesensaal
    Eintritt: Vorverkauf 12 €, Abendkasse 15 €

Sonntag

  • 11 Uhr - Führung in der Schlosskirche und zur Renaissance-Orgel anschließend – Führung durch den Terrassengarten

Montag

  • 11 Uhr - Kuratorenführung durch die neue Dauerausstellung: Der Schmalkaldische Bund – der politische Arm der Reformation

Sonderausstellung

Das Instrument Luther - Der Reformator wird zum Heiligen

Martin Luther wandte sich gegen Heiligen, vor allem aber gegen Reliquienverehrung. Martin Luther ist nunmehr selbst zur Reliquie und zum Werbeträger geworden. Die Sonderausstellung zeigt zunächst Luthers Einstellung zu Heiligen – und Reliquienverehrung. Die jeweiligen Reformationsjubiläen der Jahre 1617, 1717, 1817 und 1917 werden beleuchtet. Der dritte Teil der Ausstellung wird sich der  ‘Lutherverehrung‘ im Jahre 2017 zuwenden.

Sonderausstellung Luther: 1.OG
10 – 18 Uhr

Kontakt

Museum Schloss Wilhelmsburg Schmalkalden
Schlossberg 9
98574 Schmalkalden
Tel 03683 - 403186
Email

Pfingsten
Fr–Mo 10–18 Uhr

Regulär
April–Oktober
Mo–So 10–18 Uhr

November–März
Di–So 10–16 Uhr

Eintritt
Erw. 6 € | erm. 4 €
Familienkarte 10 €

Führungen
Treffpunkt  - Schlosshof - Preis 4 €

Kartenbestellung bzw. Vorverkauf
Tel 03683 - 403186
Email

Internet »

Touristinformation

Tourist-Information Schmalkalden
Auer Gasse 6-8
03683 - 6097580
Email

Internet