Residenzschloss Altenburg

Inmitten der Stadt Altenburg thront auf felsigem Grund das Residenzschloss. Mit ihm verbinden sich mehr als 1000 Jahre Bau- und Fürstengeschichte. Auf dem ehemaligen Gelände der von Friedrich Barbarossa wiederholt besuchten Kaiserpfalz nahmen später sächsische Kurfürsten ihren zeitweiligen Wohnsitz und begegneten sich in allen Jahrhunderten namhafte Vertreter europäischer Fürstenhäuser. Hier fand 1455 der legendäre, für den mitteldeutschen Raum bedeutende sächsische Prinzenraub statt und hier wurden die Geschicke des Herzogtums maßgeblich bestimmt. Mit Stadt und Schloss verbindet sich das Wirken bedeutender Geistesgrößen. Mehrfache Besuche und Verhandlungen von Martin Luther und Georg Spalatin sind in Altenburg verbürgt. Spalatin nahm für 20 Jahre bis zu seinem Tod ständigen Wohnsitz in der Stadt. Er und der Reformator gaben wegweisende Impulse für kirchengeschichtliche, gesellschaftliche wie städtische Prozesse. Von diesen Zeiten und nachfolgenden Entwicklungen künden die imposanten Stadtkirchen, die beeindruckenden baulichen Relikte der romanischen Stiftskirche „Unser lieben Frauen auf dem Berge“ (Rote Spitzen) und in besonderem Maße die herrschaftliche gotische Schlosskirche mit ihrer frühbarocken Innenausstattung und klanggewaltigen Trost-Orgel.

Wirtschaftliches Wachstum und ein aufgeschlossenes Bürgertum, eine vielschichtige Anzahl von schöngeistigen Gesellschaften und Vereinen, kluge Repräsentanten des Adels sowie die Existenz einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Bildungseinrichtungen beförderten besonders im 19. Jahrhundert geistige Tendenzen sowie Kunst und Kultur, deren Strahlkraft bis in die heutige Zeit dauern. Sie finden im Residenzschloss Altenburg, dem Lindenau-Museum, dem Mauritianum, den Kirchen der Stadt  und dem Landestheater Altenburg Aufnahme und Fortsetzung. Wir heißen Sie, liebe Gäste, am Pfingstwochenende im Residenzschloss Altenburg herzlich willkommen, wenn Glaube, Werte und Aufklärung einer facettenreichen Betrachtung unterzogen werden.

Schlosskirche
Residenz Altenburg

Programm

Samstag

  • 14 Uhr - „Georg Spalatin –Luthers Wegbegleiter in Altenburg“ – Führung in der Sonderausstellung
    Eintritt: 3 €
  • 19:30 Uhr - 14. Philharmonisches Schlosskonzert – Festsaal, im Rahmen der Liszt-Biennale
    „Man nennt ihn allgemein das Wunderkind, den in Jünglingsgestalt neu erstandenen Mozart.“ Adam Liszt über seinen Sohn, 1824
    Werke von Franz Liszt, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Strauss I. (Vater)
    Eintritt: 23 €; ermäßigt 18,50 €

Sonntag

  • 11 Uhr - Bildprogramme in der Schlosskirche – Führung
    Eintritt: 3 €
  • 14 Uhr - „Georg Spalatin –Luthers Wegbegleiter in Altenburg“ – Führung in der Sonderausstellung
    Eintritt: 3 €
  • 17 Uhr - „Frühe Orgelkompositionen von Johann Sebastian Bach“ - Orgelkonzert mit Daniel Beilschmidt, Universitätsorganist in Leipzig, Schlosskirche
    Eintritt: 10 €; ermäßigt 8 €

Montag

  • 11 Uhr - Bildprogramme in der Schlosskirche – Führung
    Eintritt: 3 €
  • 14 und 15 Uhr - „Am Spieltisch der Orgel…“, Dr. Felix Friedrich stellt die Bau- und Funktionsweise der Trostorgel vor (begrenzte Teilnehmerzahl), Schlosskirche
    Eintritt: 3 €
  • 18 Uhr - 14. Philharmonisches Schlosskonzert - Festsaal, im Rahmen der Liszt-Biennale
    „Man nennt ihn allgemein das Wunderkind, den in Jünglingsgestalt neu erstandenen Mozart.“ Adam Liszt über seinen Sohn, 1824, Werke von Franz Liszt, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Strauss I. (Vater)
    Eintritt: 23 €, ermäßigt 18.50 €

Sonderausstellungen:

„Georg Spalatin – Luthers Wegbegleiter in Altenburg“

„Martin Luther nachgeblickt“, Fotoausstellung des UNIFOK Jena

„Aufgeklärt - Wissenswertes auf Spielkarten“


28.MAI– 31.OKT
Di–So 9:30–17 Uhr | Schloss- und Spielkartenmuseum


Interaktive Ausstellung für Kinder: SEHEN – STAUNEN – SELBERMACHEN: Georg Spalatin – Mann mit Köpfchen!


Sa-Mo 10–16 Uhr geöffnet | Hofküche

Kontakt

Residenzschloss Altenburg
Schloss- und Spielkartenmuseum
Schloss 2
04600 Altenburg
Tel 034 47 | 51 27 12
Email

Pfingsten
Fr–Mo 9.30–17 Uhr
letzter Einlass 16.30 Uhr

Regulär
Di–So 9.30–17 Uhr
letzter Einlass 16.30 Uhr

Eintritt
Erw. 7 € | erm. 6 € | Familienkarte
(max. 2 Erw. + mind. 1 Kinde) 15 € 

Internet »

Touristinformation

Tourismusinformation Altenburger Land
Baderei 1
04600 Altenburg
Tel 03447 | 89 66 89
Email

Internet