Schloss Elisabethenburg Meiningen

Hauptveranstaltungsort der Thüringer Schlössertage 2016

Berühmtheit – auch über Deutschlands Grenzen hinaus – erlangte Meiningen Ende des 19. Jahrhunderts, als der kunstsinnige Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen (1826–1914) mit Hoftheater und Hofkapelle europaweit Aufsehen erregte und weitgreifende kulturelle Reformen auslöste. Die Stadt zählte auch zu den glücklicheren Lebensstationen des Komponisten Max Reger. Von Kindern, Familie, vom Komponieren, Musizieren und vom Reisen erzählt ein Spaziergang vom Theater über das weltweit erste Reger-Denkmal zu Max Regers Wohnhaus.

Im Reger-Zimmer im Schloss berichten große und kleine Dinge von dessen Wirken. Die Ausstellung „Meiningen – Musenhof zwischen Weimar und Bayreuth“ bietet darüber hinaus einen Blick in das Machtzentrum des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Zu den Schlössertagen 2016 wird die Eingangssituation zur Ausstellung - eine Zeitschleuse in das 19. Jahrhundert - dem Publikum vorgestellt.

Wo immer des Herzogs Hofschauspieler in Europa auf die Bühne traten, waren Publikum und Kritiker gleichermaßen überrascht von der historischen Genauigkeit und illusionistischen Perfektion der Bühnenarrangements. Glanzstücke des reichen musealen Bestandes aus dieser großen Theater-Ära sind die über 275 originalen Bühnendekorationsteile. Im Theatermuseum in der ehemaligen Reithalle von Schloss Elisabethenburg können die Besucher diese „Zauberwelt der Kulisse“ eindrucksvoll erleben.

Die Faszination, ein historisches Bühnenbild mit entsprechend agierenden Darstellern bevölkert zu sehen, wollen die Meininger Museen anlässlich der Schlössertage mit einer Performance der Szene „Bankettsaal“ aus dem  4. Akt von Schillers „Die Piccolomini“, Dekoration von 1882, erlebbar machen. Auch die Ausstellung „Masken“ greift das Thema der Schlössertage auf - im Hause des einstigen Privatbibliothekars des Herzogs Rudolf Baumbach wird gleich dreifach aufgespielt: mit Wortspiel, Tonspiel und Versteckspiel.

Schloss Elisabethenburg
Museumsfamilie

Programm

Donnerstag

  • 19.30 Uhr - Nachklänge an Brahms - Sinfoniekonzert der Meininger Hofkapelle / Theater Meiningen, Großes Haus, Kartenservice 03693 / 451222

Freitag - Max Reger in Meiningen

  • 11 Uhr - … wir sind immer entzückter von Thüringen … - Max Reger in der Provinz - Führung mit Dr. Maren Goltz, Treffpunkt: Kammerspiele, Bernhardstr. 3 / Eintritt: 7 €
  • 15 Uhr - Von Max Reger zur Gegenwart - Die Personalunion von Dirigent und Komponist im Wandel der Zeit, Podiumsdiskussion / Schlosskirche / Eintritt frei
  • 17 Uhr - Das Max-Reger-Archiv Meiningen - Erlebbare Kulturgeschichte statt Bewahranstalt von Devotionalien - Führung mit Dr. Maren Goltz, Meininger Museen / Treffpunkt Museumseingang / Eintritt frei

Samstag - Hauptveranstaltung der Schlössertage 2016
(ACHTUNG neues Programm!)

  • 10 – 18 Uhr - Speis und Trank im Schloss-Innenhof. Durch den Tag begleitet das Universal Druckluft Orchester Dresden und Erwin Staches Musikdroschken, Aktionen mit dem Wasserspielmobil von Sven Magnus und Riesen-Seifenblasen/ Schlosshof / Eintritt frei
  • 11 Uhr - „Alles Kokolores Frau Holle“ –Puppenspiel mit Falk Pieter Ulke, Manuart - Theater mit Puppen, Ilmenau / Schlosshof
  • 11 Uhr - Peter Struwwel & Dr. Schock - Schauspiel für Jugendliche ab 14 Jahren, sehr frei nach Heinrich Hoffmann - öffentliche Durchlaufprobe des Meininger Kinder- und Jugendtheaters TOHUWABOHU / Aula der Volkshochschule, Klostergasse 1
  • 14 - 17 Uhr - Kunst ab ZWEI - Kinderprogramm für kleine Leute ab 4 Jahren / Schlosshof
  • 15 Uhr - Ausstellungseröffnung „Zeitschleuse“ mit Dr. Maren Goltz, Meininger Museen, Franziska Schmidt und Julia Bauer, Meiningen / Obere Galerie
  • 16 Uhr - Der kleine Maulwurf sucht einen Freund - Puppenspiel für Kinder ab 2 Jahren mit Falk Pieter Ulke, Manuart-Theater mit Puppen, Ilmenau / Marmorsaal
  • 17 Uhr - Ausstellungseröffnung: Da bin ich! - Geschichten für Kinder von Wilhelm Busch, F. K. Waechter, Volker Kriegel, Philip Waechter und Philip Waechter, Vortrag von Dr. Gisela Vetter-Liebenow, Hannover / Schlosskirche, Obere und Mittlere Galerie
  • 19 Uhr - Pfingstkonzert mit der a cappella Band „Unduzo“, Freiburg /  Schlosshof / Eintritt: 5 €

Die Veranstaltungen in den Museen (Marmorsaal) sind an diesem Tag von 10 – 18 Uhr mit gültiger Tageskarte zu besuchen.

Sonntag - Musiker, Masken, Bühnendekoration

  • 11.15 Uhr - Foyerkonzert der Meininger Hofkapelle zum 100. Todestag von Max Reger / Theater Meiningen, Foyer, Kartenservice 036934 / 51222
  • 15 Uhr - Ausstellungseröffnung: Masken - Fotografien von Günter Giese / Baumbachhaus / Eintritt: 3 €
  • 17 Uhr - Friedrich Schiller: Die Piccolomini, 4. Akt, Spielszene im Bankettsaal, Historische Dekoration von 1882 wieder belebt / Theatermuseum / Eintritt mit Tageskarte

Sonderausstellungen

Masken - Fotografien von Günter Giese mit Texten von Hendrik Neukirchner
Baumbachhaus

Da bin ich!“ - Geschichten für Kinder von Wilhelm Busch, F.K. Waechter, Volker Kriegel, Philip Waechter und Illustrationen aus dem Satiricum Greiz
Schloss Elisabethenburg

Kontakt

Meininger Museen
Schloss Elisabethenburg
Schlossplatz 1
98617 Meiningen
Tel 036 93 | 88 10 30
Email

Pfingsten
Sa–Mo 10–18 Uhr

Regulär
Di–So 10–18 Uhr
Erw. 4,50 € | erm. 3 € | Kinder bis 6 Jahre frei
Familienkarte 8 €

Touristinformation

Tourist-Information Meiningen
Markt 14
98617 Meiningen
Tel 036 93 | 44 65 15
Email

Internet