Sommerpalais Greiz

Idyllisch am Elsterufer gelegen, bietet der Fürstlich Greizer Park nicht nur für Spaziergänger geruhsame Erholung und lohnenswerte Aus- und Einsichten in die Natur. Der Park, dessen heutiges Erscheinungsbild auf den Gartenkünstler Carl Eduard Petzold zurückgeht, gehört zu den reizvollsten Landschaftsgärten Mitteldeutschlands. Die Pflanzungen des Fürstlich Greizer Parks bieten eine außerordentliche Vielfalt an Blumen und Gewächsen, Sträuchern und Bäumen, die die Anlage neben ihrer herausragenden gartenhistorischen Bedeutung zu einem einzigartigen botanischen Kleinod machen.

Das im frühklassizistischen Stil zwischen 1769 und 1779 erbaute Sommerpalais diente bis 1918 als Sommerresidenz der Fürsten Reuß älterer Linie. Das Palais wurde von 2005 bis 2011 saniert und bereits 2009 gemeinsam mit dem Fürstlich Greizer Park als national bedeutsam anerkannt. Seit 1922 beherbergt das Sommerpalais die Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz, die ihren Ursprung in den fürstlichen Sammlungen hat, und seit 1975 das SATIRICUM, eine berühmte Karikaturensammlung

Sommerpalais Greiz

Programm

Freitag

  • 19 Uhr - Zeitensprünge: Kreuz und quer durch mein Leben – Literarisches Kabarett mit Bernd-Lutz Lange, Lesung mit heiter und nachdenklich stimmende Episoden aus seinen erfolgreichen Büchern / Gartensaal / Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12 € *

Samstag

  • 10 – 17 Uhr - Spielemarkt um das Sommerpalais - Musikinstrumente, Spielzeug, Gesellschaftsspiele, Theaterfundus

Sonntag

  • 14.30 Uhr - Hamlet for you
    Mit der Shakespeare-Komödie von Sebastian Seidel nehmen zwei Schauspieler nicht nur den klassischen Hamlet in Angriff, nein, die Interpretation reicht weiter als die bekannten Problemchen im dänischen Helsingör. Große und kleine Fragen des Lebens gilt es zu beantworten – sein oder nicht sein, singen oder schweigen, lachen oder weinen, Hamlet oder Laertes, Coca-Cola oder Pepsi. Und doch geht es aus, wie es ausgehen muss und am Ende heißt es: „Der Rest ist Schweigen“. / Gartensaal / Eintritt: 5 € *

Montag

  • 19.30 Uhr - Serenadenkonzert der Vogtlandphilharmonie Greiz / Reichenbach
    Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach wurde 1992 in einer bis dahin einmaligen länderübergreifenden Fusion der Freistaaten Sachsen und Thüringen, des Landkreises Greiz, des Vogtlandkreises sowie der Städte Greiz und Reichenbach gegründet. Das Orchester setzt mit seinem vielseitigen Angebot auf höchstem Niveau die jahrhundertealte Orchestertradition der Musikregion Vogtland fort. / Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12 *

* Kartenreservierung unter 03661 70580 oder per Mail info@sommerpalais-greiz.de

 

 

Sonderausstellung

Hier spielt die Kunst - Theater-, Musik-, Gesellschafts- und Kinderspiel

Passend zum Thema der Thüringer Schlössertage 2016 „Aufgespielt! Rendezvous der Künste“ werden im Sommerpalais Darstellungen aller Arten des Spiels gezeigt. Vom Schauspiel über Musik bis hin zum Kinder- oder Gesellschaftsspiel wird ein breiter Bogen des spielerischen Zeitvertreibs gespannt. Aus der Graphischen Sammlung des Sommerpalais werden Holzschnitte, Kupferstiche, Radierungen, Zeichnungen zu sehen sein.
13. – 16. Mai
10 bis 17 Uhr
Beletage des Sommerpalais

Kulinarische Aktionen

11.30 bis 14 Uhr
Kulinarische Genüsse im Restaurant „Brasserie Malz“ in der Vogtlandhalle, Carolionenstr. 15
Ein extra für die Thüringer Schlössertage kreiertes Menü wird im Restaurant „Brasserie Malz“ in der Vogtlandhalle Greiz serviert. Jeder Gast erhält zum Menüpreis eine Eintrittskarte in das Sommerpalais dazu.

Kontakt

Staatliche Bücher- und
Kupferstichsammlung
Sommerpalais Greiz

Fürstlich Greizer Park
07973 Greiz
Tel 036 61 | 705 80
Email

Pfingsten
Sa–Mo 10–17 Uhr

Regulär
April–September
Di–So 10–17 Uhr

Oktober–März
Di–So 10–16 Uhr

Eintritt
4 € | erm. 2 € | Kinder bis 6 Jahre frei

Internet »

Touristinformation

Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12 / Unteres Schloss
07973 Greiz
Tel 036 61 | 68 98 15
Email

Internet